Rosenkönigin                            

Das Märchen von den Märchen: Neues Stück kommt zum Dornburger Rosenfest auf die Bühne


26.06.2015 - 06:18 Uhr

Mit den Märchen haben es die Dornburger von je her. Die drei Schlösser geben ja auch mehr als eine passende Kulisse ab. Und von Dornburgs berühmten Rosen bis zum Dornröschen ist es nicht weit.


Die Jugendtheatergruppe von Dornburg hat für das diesjährige Rosenfest wieder ein neues Stück einstudiert, diesmal Foto: Angelika Schimmel

Dornburg. Von daher könnte Dornburg die berühmten Gebrüder Grimm durchaus zu einigen ihrer bekannten märchenhaften Geschichten inspiriert haben, wenn sie denn je hier gewesen wären.

Welche Wendung die Geschichte da genommen hätte, das erzählt die Jugendtheatergruppe von Dornburg ihrem Publikum beim diesjährigen Rosenfest.

Wie schon seit mehr als 20 Jahren ist eine Theateraufführung fester Bestandteil des Rosenfest-Programms am letzten Juni-Wochenende. Dafür haben 17 junge Leute zwischen 11 und 33 Jahren seit März fleißig Texte gelernt und wöchentlich geprobt. Das Ergebnis ist am Sonntag 18 Uhr auf der Bühne am Markt zu erleben.

Wer denkt, schon alles über Grimms Märchen zu wissen, der wird eines Besseren belehrt. Denn „Das Märchen der Märchen“ erklärt nicht nur, „wie die Märchen Märchen wurden“.

Es räumt auch mit einigen Vorurteilen auf: etwa dem, dass Schneewittchen nur sieben Zwerge bekochte oder dem, dass einen Prinz bekommt, wer einen Frosch küsst. Wer‘s genau wissen will, sollte am Sonntagnachmittag nach Dornburg fahren oder sich die Theatergruppe später selbst einladen.

Quelle: Link
Angelika Schimmel | 26.06.15 | OTZ

 © 2017 Dornburger Rosenfest e.V.